Federal-Mogul GmbH

Nopitschstr. 67
90441 Nürnberg, Deutschland
zum Unternehmensprofil
Branche:
Metallerzeugung und -verarbeitung
Angestellte:
500-999
Unternehmen:
2.69 Punkte (2.69)
Chef:
2.50 Punkte (2.50)


Chef Chef

  • lobt oder kritisiert konstruktiv und zeitnah

    5.00 Punkte (5.00)


  • überzeugt durch soziale Kompetenz

    2.00 Punkte (2.00)


  • fördert eigenverantwortliches und selbständiges Arbeiten

    2.00 Punkte (2.00)


  • trifft nachvollziehbare Entscheidungen

    2.00 Punkte (2.00)


  • beteiligt Mitarbeiter an Entscheidungsprozessen

    2.00 Punkte (2.00)


  • setzt klare Ziele und gibt präzise Aufgabenstellungen

    2.00 Punkte (2.00)


Unternehmen Unternehmen

Kollegen

4.00 Punkte (4.00)


Kommunikation

3.00 Punkte (3.00)


Gehalt

3.00 Punkte (3.00)


Arbeit

2.00 Punkte (2.00)


Image

1.75 Punkte (1.75)


Informationen zu Federal-Mogul GmbH
Die Mogul GmbH ist ein globaler Zulieferer für Module, Komponenten und Systeme für die Automobilindustrie. 1899 wurde das Unternehmen in Detroit gegründet. Der heutige Hauptsitz ist in Southfield. Etwa 40000 Mitarbeiter sind in 130 Werken beschäftigt. Weltweit liegt das Unternehmen im Umsatz der Automobil-Zulieferer auf Rang 27. Zum Unternehmen gehören in Deutschland die Goetze-Gruppe in Dresden, Burscheid, Herdorf und Friedberg sowie in Wiesbaden die Glyco Metall-Werke, in Stadtallendorf die Federal Mogul Deva GmbH und in Nürnberg Alcan/Nüral. Die heutige GmbH in Nürnberg wurde 1924 als Nüral, danach Alcan gegründet. Das Unternehmen produziert Kolben für Automobilhersteller wie VW, Daimler AG und MAN Nutzfahrzeuge, überwiegend für Dieselfahrzeuge. Die Federal-Mogul Wiesbaden GmbH & Co. KG mit Sitz in Wiesbaden wurde 1897 als Glyco-Metall-GmbH, danach Glyco Metall-Werke Daelen & Loos GmbH gegründet und 1890 von Federal-Mogul erworben. In Wiesbaden werden Buchsen, Gleitlager und Anlaufscheiben für industrielle Anwendungen und Fahrzeug-Motoren hergestellt. Halbzeuge werden ebenso produziert, beispielsweise Bronze-Flachbandstähle für Gleitlagerproduktion. Die GmbH in Burscheid produziert als weltweites Technologiezentrum Kolbenringe. 2008 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 7,5 Milliarden USD.
Lob & Kritik

Einzelbewertung geschrieben am: 27.06.2011
2.65 Punkte (2.65)
  • weltweite Nummer 1 in der Kolbenproduktion
  • guter Verdienst im Schichtbetrieb
  • mehr Arbeitnehmer einstellen
  • mehr Investitionen tätigen
  • Standort rentabel machen
  • Arbeitsbedingungen verbessern

 

* Die Gesamtwertung setzt sich aus den einzelnen Bewertungen des Chefs und des Unternehmens zusammen. Diese haben folgende Gewichtung: die Bewertung des Chefs fließt in die Gesamtwertung zu 20% und die des Unternehmens zu 80% ein.