Facharzt (Uni) - Anästhesiologie / Fachärztin (Uni) - Anästhesiologie

Fachärzte und Fachärztinnen für Anästhesiologie führen vor Operationen Anästhesien durch und kümmern sich darum, während des Eingriffs die vitalen Funktionen des Patienten bzw. der Patientin aufrecht zu erhalten. Sie können auch in der Notfallmedizin, in der Intensivmedizin und in der Schmerztherapie beschäftigt sein. Fachärzte und Fachärztinnen für Anästhesiologie sind in erster Linie in Krankenhäusern, Gesundheitszentren, Hochschulkliniken und Facharztpraxen tätig, wo unter anderem operative Eingriffe vorgenommen werden. Sie können aber auch in der medizinischen Forschung oder Lehre Beschäftigung finden. Wenn man sich für diesen Beruf interessiert und ihn gerne ergreifen möchte, sollte man eine Weiterbildung zum Facharzt bzw. zur Fachärztin für Anästhesiologie absolvieren. Die Weiterbildung ist durch die Landesärztekammern geregelt und findet an Universitäts- oder Hochschulkliniken statt. Man kann sie aber auch in weiteren Einrichtungen der ärztlichen Versorgung wie in Arztpraxen durchlaufen. Die Landesärztekammern regeln die Weiterbildung auf der Basis der Muster-Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer. Die Weiterbildung dauert in der Regel 5 Jahre.

 

Info: Wir zeigen Ihnen lediglich Auswertungen, zu denen uns mehr als 10 Datensätze vorliegen. Dadurch wird jederzeit Ihre Anonymität geschützt